Martin Compart


Steine im Park by Martin Compart
8. September 2017, 9:27 pm
Filed under: Rolling Stones | Schlagwörter:

Am Wochenende spielen die Stones in einem Hamburger Park.
Mit keiner anderen Band ist mein Leben mehr verbunden als mit den Stones.

Ich habe ein Buch über die Stones geschrieben.

Eintrittspreise zwischen 100 und 8000 €.

Könnte mir zum x-ten Mal Jumping Jack, Street Fighting Man, Ruby Tuesday, Sympathy, Start Me Up und die anderen Greatest Hits aus dem Vierfachalbum reintun.

Zusammen mit drei Generationen Halbidioten, für die die Stones nie sein können, was sie für mich waren.

Das letzte Album war das erste, was ich nicht gekauft habe. Nur runtergeladen, zweimal gehört. Was für ein arthritischer Scheiss für Leute, die bei Elvis jung waren. Back to the roots – wenn ich so einen Mist schon höre. Die Stones wurden gut, als sie diese Kirmes-Musik über wunden hatten (Aftermath).

Würde ich vielleicht doch hingehen?

Ja, wenn sie ein neues Album mit Eigenkompositionen durchspielen würden.
Oder das komplette unter schätzte UNDERCOVER (nie live gespielt).
Ich bleibe zu Hause.

Trink und rauch was zu Living End oder Misfits. Oder zu BIGGER BANG. Ist auch nostalgisch.
Bei so einem Gig kriege ich keine Befriedigung. Ist was für die deutsche Springer-Musik-Presse (Rolling Stone, Musik Express), die ja wenigstens noch ineinander existiert.

Mir ist das zu blöde.

P.S.: Das sie immer noch verdammt gut sind, steht außer Frage:



VOR 50 JAHREN… by Martin Compart
3. September 2017, 4:46 pm
Filed under: MUSIK, Rolling Stones | Schlagwörter: ,

…wusste man noch wie man mit langhaarigen Radaubrüdern umgehen musste, die dauernd Freddy und Peter Hinnen aus der Hit-Parade rausschmissen!



DEUTSCHER SPITZEN-JOURNALISMUS by Martin Compart
15. April 2016, 11:39 am
Filed under: Deutsches Feuilleton, Rolling Stones | Schlagwörter:

Immer wieder schön!

„Mick Jagger kramt in seinen Erfahrungen mit jungen Mädchen – es fallen die ersten Hemmungen…“

„…dem Regen hätte man ja etwas nachhelfen können.“