Martin Compart


ENDLICH! DEMNÄCHST AUF DEUTSCH: JOHN MAIRs KLASSIKER DES POLIT-THRILLERS by Martin Compart

Nun wird es wohl doch April werden, bevor das Buch erscheint. ELSINOR ist ja nicht der einzige Verlag, der mit den unterschiedlichsten Aus- und Nebenwirkungen des Virus zu kämpfen hat.

Für Rezensionsexemplare kann man sich natürlich vormerken lassen.

Als Appetizer hier schon mal ein paar witzige Zitate, die einen ersten Blick auf den humoristischen Aspekt von Mairs Stil werfen:

„In einer Ecke verteidigte ein junger Unteroffizier den Wert der Keuschheit gegen den derben Humor einer älteren Dirne, und er sah nicht gut dabei aus.“

„Er zog sich in ein behagliches Wachkoma zurück und lauschte den weitschweifigen und zweifellos hochinteressanten Schilderungen aus dem Leben der Dunkelhaarigen.“

„Der Vollmond hatte schon seinen halben Weg über den Himmel zurückgelegt, und die flachen Gesichter der Häuser wirkten wie Kulissen eines kubistischen Balletts.“

„Laster unterlagen einer Überproduktion, wie anderes auch.“

„Hätte er kaltblütig gehandelt, verdiente er vermutlich zweihundert Tode – oder vielleicht auch nur vierzig; bei diesem Platon wusste man es nie so genau. Sollte es der medizinischen Wissenschaft jemals gelingen, Menschen nach einem unangenehmen Tod, sagen wir durch Ersticken, wiederzubeleben, könnte man den Täter wahrhaftig hundert Tode sterben lassen und ihn nach jeder Hinrichtung wieder aufwecken, außer nach der letzten. So ließe sich eine Art Tarifkatalog erstellen, von einem Tod für Taten im Affekt bis zu fünfhundert Toden für vorsätzlichen Raub, Unzucht und Vatermord, begangen an einem hohen Offizier, der gerade im Feld dem Feind ins Auge blickte; sollte die Berufung scheitern, wäre die Strafe zu verdoppeln.“

„Das Schaufenster präsentierte ein Durcheinander aus Büchern aller Sachgebiete, das dem Hirn eines senilen Gelehrten entsprungen sein mochte. Auf dem Ehrenplatz prangte eine gewaltige Prachtausgabe des Novum Organum von Francis Bacon, auf der einen Seite flankiert von einer deutschen Abhandlung über Vulkanismus, auf der anderen von einem illustrierten Handbuch über militärische Uniformen, in dem Offiziere mit Pomade im Haar und gewachsten Schnurrbärten wie launische Pfauen vor Landschaften posierten, in welchen Tau-sende berittener Soldaten in Rot und Weiß und in perfekter Formation in einem felsenbesetzten und von Kanonenkugeln zerfurchten Gelände zum Angriff übergingen. Rings um diese drei Zentralgestirne wimmelte ein staubiges Durcheinander aus Predigten, obskuren Dryden-Ausgaben, viktorianischen Handbüchern zur Leibes­ertüchtigung, alten Bänden des Spectator, antiken Theaterzetteln, Schmähschriften gegen vergessene Laster und Lobreden auf nicht weniger vergessene geistliche Tugenden. Es handelte sich um eine literarische Müllkippe, die Perlen ebenso enthielt wie Abfall – Strandgut der Grub Street aus vier Jahrhunderten.“

Als Conspiracy-Thriller ist der Roman bis heute herausragend und Maßstäbe setzend: Kein anderer mir bekannter Thriller geht ähnlich differenziert mit seinem Personal und der Verschwörungstruktur um, indem er die Haupthandlungsträger gleichermaßen negativ – oder freundlicher ausgedrückt: skeptisch – betrachtet. Mair schafft dies durch Stilmittel wie zynische Ironie, die er manchmal fast, aber nur fast, bis zur Satire treibt. Der allwissende Erzähler nimmt häufig eine spöttische Haltung ein, die auch seinen „Protagonisten“ – immerhin ein Mörder – nicht verschont. Eher das Gegenteil: Desmond Thane wird gnadenlos bloßgelegt und seziert.
Literarisch ist er ohne Nachfolger, obwohl er den modernen Paranoia-Thriller vorweggenommen hat. Am nächsten kommt ihm vielleicht noch Trevanian.
Sein früher Tod ist höchstwahrscheinlich der schlimmste Verlust für den Thriller. Sein einziger Roman ein herausragendes Leseerlebnis.

ELSINOR VERLAG: https://www.elsinor.de/elsinor/

INTERVIEW MIT DEM VERLEGER IN DIESEM BLOG (2016): https://martincompart.wordpress.com/2016/02/24/interview-mit-thomas-pago-verleger-des-elsinor-verlages/

JOHN BUCHANS DER ÜBERMENSCH: https://martincompart.wordpress.com/2015/01/09/thriller-die-man-gelesen-haben-sollte-der-ubermensch-von-john-buchan/

REZENSIONSEXEMPLARE unter: info@elsinor.de



DU MACHST DICH KAPUTT – UND DER HEDGEFOND MACHT mit corona KASSE by Martin Compart

Hedgefonds verdienen seit Wochen Milliarden, indem sie auf Börsenabstürze und den Niedergang der Weltwirtschaft durch Corona wetten und mit Leerverkäufen. Ja, das Kapital ist ein scheues zynisches Reh!

Fast alle westeuropäischen Länder haben Leerverkäufe verboten. Das es nicht zu einem gesamteuropäischen Verbot durch die EU kommt, dafür sorgt mal wieder Deutschland in Gestalt des SPD-Schergen Pummel, ein braver Büttel des Kapitals.

Hier mit seinem Förderer Proll-Gert


…und hier mit einem Hasen.

Das System pfeift aus dem letzten Loch nochmal eine Hymne auf Gier und Verblödung.

https://boerse.ard.de/aktien/wie-hedgefonds-an-der-coronakrise-verdienen100.html

P.S.: Ich fordere Einzug seiner direkten und verdeckten Vermögen von JEDEM, der einer Privatisierung zugestimmt oder Vorschub geleistet hat. Egal in welcher Branche (was wir sehen, sind sie Auswirkungen der neo-liberalen Strategie: Verluste vergesellschaften, Gewinne privatisieren).

Wo ist die Guillotine, wenn man sie braucht?

P.S.: Angesichts von Krisenzeiten frage ich mich, welchen Nutzen für die Gesellschaft haben Erben (meist debil) von großen Vermögen, die sich nur auf ein feudal-kapitalistisches Erbrecht berufen können? Sie haben doch nie eine (kapitalistische) Leistung erbracht, außer zu erben. Jeder ist seines Glückes Schmied? Dann schmieden Erben wohl anders.

P.P.S.: In einem republikanisch finanzierten TV, wie ARD oder ZDF, will ich nie etwas sehen, was feudalistische Strukturen verherrlicht („Die alte Queen ist ja eine bedeutende Frau“). Sie verbrennen republikanische Steuergelder für die Heroisierung feudaler Idioten. Diese ARD-und ZDF-Apostel gehören zur Rechenschaft gezogen. Und nicht zu knapp, da sie dem Rundfunkauftrag widersprechen.

ERMÄCHTIGUNGSGESETZE Für einen geisteskranken Karrieristen:
In Supermärkten (Grundsicherung) darf umeinander gerotzt werden, während Kleinunternehmen – wie Buchhandlungen . zumachen müssen.

Sie sind so unfähig, wie wir es heimlich immer gewusst haben. Selbst einer umstrittenenen Figur wie „Mr.Dax“ bleibt es nicht unauffällig:

Inzwischen erscheint mir dieser geltungsbewußte Schwätzer glaubwürdiger als diese Politiker, die aus internen Idiotenstrukturen ermächtigt werden.



CORONA NEWS – DER VIRUS ZUR VOLKSMENTALITÄTSERKLÄRUNG by Martin Compart
20. März 2020, 5:32 pm
Filed under: NEWS | Schlagwörter: ,

Was ist in Italien vorübergehend ausverkauft?
– Rotwein.
In Frankreich?
– Kondome.
In den Niederlanden?
– Cannabis.
In Deutschland?
Klopapier!



Neu in CRIME-TV by Martin Compart
7. Februar 2020, 10:31 am
Filed under: NEWS, TV-Serien | Schlagwörter: ,

Harlan Cobens ICH SCHWEIGE FÜR DICH: https://crimetvweb.wordpress.com/2020/02/07/ich-schweige-fuer-dich-harlan-cobens-the-stranger/



TV NEWS: Jack Ryan by Martin Compart
29. November 2019, 3:09 pm
Filed under: NEWS, TV-Serien | Schlagwörter: , , ,

In CRIME TV zur TV-Serie nach Tom Clancys JACK RYAN: GUT, DASS ES DIE CIA GIBT https://crimetvweb.wordpress.com/2019/11/29/gut-das-es-die-cia-gibt-tom-clancys-jack-ryan/



TV-NEWS by Martin Compart
26. November 2019, 12:28 pm
Filed under: NEWS, TV-Serien | Schlagwörter:

Kurzkritik (mehr ist es nicht wert) zu WEST OF LIBERTY in CRIME TV: https://crimetvweb.wordpress.com/2019/11/26/west-of-liberty/



NEWSLETTER ZUM 50.TODESTAG VON B.TRAVEN DER EDITION TIAMAT by Martin Compart
26. März 2019, 12:34 pm
Filed under: B.Traven, NEWS | Schlagwörter: ,

Heute, zum 50. Todestag des geheimnisvollen Bestsellerautors B. Traven

erschien ein sehr lesenswerter und spannender Artikel des Traven-Biographs Jan-Christoph Hauschild in der jungen Welt.

In der taz möchten wir auf ein informatives Interview mit Jan-Christoph Hauschild hinweisen, über B. Traven als faszinierenden Autor mit dunklen Seiten: https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5580046&s=traven&SuchRahmen=Print/

In der Welt bestreitet die Stieftochter B. Travens, dass es sich bei B. Traven um einen ehemaligen Maschinenschlosser aus Brandenburg gehandelt hat. https://www.welt.de/kultur/plus190765017/Spektakulaere-Theorie-Wer-B-Traven-wirklich-war.html

Einen weiteren Artikel finden Sie in der Frankfurt Rundschau: https://www.fr.de/kultur/literatur/exotisches-ambiente-proletarischer-alltag-11884007.html


Edition Tiamat – Verlag Klaus Bittermann
Grimmstr. 26
10967 Berlin
http://www.edition-tiamat.de
mail@edition-tiamat.de
t: 030-6937734
f: 030-6944687
m: 0171-2428550



Manchettes Schlüsselwerk by Martin Compart
14. März 2019, 9:24 pm
Filed under: MANCHETTE, NEWS | Schlagwörter: , ,

MiC über KILLER STELLEN SICH NICHT VOR, einem Schlüsselwerk von Manchette, auf: http://zerberus-book.de/2019/03/14/killer-stellen-sich-nicht-vor-roman-als-aufklaerung/



UNBEDINGT VORMERKEN! by Martin Compart
4. Juni 2018, 9:15 am
Filed under: MICK HERRON, NEWS | Schlagwörter: , , , ,

Seit Jahren warte ich darauf, dass ein deutscher Verlag endlich Mick Herron entdeckt und übersetzt. Seine Slough House-Serie ist wohl das aufregendste, was der jüngere Polit-Thriller zu bieten hat.

Nun hat sich Diogenes Herrons angenommen. Und damit besteht auch eine Chance, dass sie den Autor nicht nach schlechten Erstverkaufszahlen (damit muss man ein Qualitätsprodukt heute regelrecht kalkulieren) abservieren. Diogenes hat ja die Tradition, einem Autor treu zu bleiben, wenn sich der Verlag erstmal für ihn entschieden hat.

Der erste Mick Herron erscheint im August. Unbedingt vormerken!

Ebenfalls bei Diogenes erscheint im September die Noir-Road-Novel DODGERS, das Debut von Bill Beverly, von dem ich mir noch einiges erwarte.

Ein tolles Buch, das zu den Jahreshöhepunkten gehört. Stilistisch ein Genuss. Dazu ein schweißtreibender Drive.

Wer nur ein Buch im Monat liest, sollte im August und September durch diese Diogenes-Titel ausgebucht sein.



WAFFENINDUSTRIE FEIERT! DER DICKE JUNGE BLEIBT IM AMT! by Martin Compart
9. Februar 2018, 2:05 pm
Filed under: Ekelige Politiker, NEWS, SPD | Schlagwörter: , , ,

Der beliebteste deutsche Politiker:

Er wird auch weiterhin um die Welt stampfen, um neue Rekorde für den Verkauf deutscher Waffen zu erreichen. Auf das uns die Flüchtlinge nicht ausgehen  (ich habe schon früher darauf hingewiesen, dass die Waffenindustrie sämtliche Kosten für Flüchtlinge übernehmen müsse. Wieder ein klassischer Fall von „Profite privatisieren und Verluste sozialisieren“).

Und nicht die Weisheiten des Gurus Basil Zaharoff vergessen: Immer beide Seiten beliefern, das steigert Profit und Elend.

Und wenn er noch etwas an sich arbeitet, wird es ihm auch bald gelingen, neue Krisenherde zu eröffnen und alte besser zu befeuern.

Er wird diese Legislaturperiode sicherlich als Bewerbungsunterlage für KraussMaffei zu nutzen wissen. Die „asymmetrische Karriereplanung“ hat sich ja seit dem Tabu-Bruch von Martin Bangemann (FDP) und Proll-Gert Schröder (Noske-Partei)  unter „Spitzen“-Politikern als Regelfall durchgesetzt.