Martin Compart


DIE BESTEN WESTERN-COMICS by Martin Compart
8. Juni 2016, 8:02 am
Filed under: Comics, Western | Schlagwörter: , , ,

koeln270[1]Zur Einstimmung auf das WESTERN-SPECIAL (erscheint vorab auf EVOLVER), hat Gerhard Förster, der Chefredakteur der SPRECHBLASE ( http://www.die-neue-sprechblase.at/ ), die besten Western-Comics zusammen gestellt.

Die besten realistisch gezeichneten Western-Comics kommen großteils nicht aus Amerika, wie man meinen könnte, sondern primär aus dem frankobelgischen Raum.

Leutnant Blueberry

Von Jean-Michel Charlier und Jean Giraud stammt die berühmte, dicht erzählte und hervorragend gezeichnete Albenreihe um einen unkonventionellen Soldaten. Der längste Handlungszyklus erstreckte sich über ganze zehn Bände. Die Hauptserie ist sehr zu empfehlen, die hauptsächlich von anderen Kreativen geschaffene Nebenreihe Die Jugend von Blueberry kann man vernachlässigen. Eine Gesamtausgabe des Ehapa Verlags mit mehreren Alben pro Buch ist derzeit noch erhältlich.

Leutnant Blueberry

Comanche

Die faszinierende Serie von Greg und Hermann um den Cowboy Red Dust, der bei der Rancherin Comanche anheuert, liegt derzeit in zehn wunderschön gestalteten Alben des Splitter Verlags vor.

Comanche

Cartland

Ebenfalls bei Splitter als Gesamtausgabe erschienen ist die Albenreihe Cartland von Laurence Harlé und Michel Blanc-Dumont, die von einem Trapper und Kundschafter handelt. Cartland dürfte einer der anspruchsvollsten und tiefgründigsten Westernserien überhaupt sein.

Cartland

Buddy Longway

Der Albenklassiker des Schweizers Derib um eine sich entwickelnde Trapperfamilie, die das ganze Leben des Protagonisten erzählt, strahlt eine einzigartige Naturverbundenheit aus. Zur Zeit wird bei Egmont eine Gesamtausgabe veröffentlicht.

Buddy Longway

Tex

Der große Italo-Klassiker, der von 1948 bis heute läuft, die längste Zeit in monatlich erscheinenden Paperbacks, steht hier stellvertretend für die vielen guten Westernserien des italienischen Bonelli Verlags, die in den meisten Fällen solide Storys und Zeichnungen aufweisen. Auf Deutsch ist wenig erschienen. Doch zur Zeit werden bei Panini ausgewählte Geschichten von bekannten Zeichnern in umfangreichen Paperbacks veröffentlicht. Die ganz frühen Episoden, mit denen alles begann, sind im CCH (Comic Club Hannover) in Heftform herausgekommen. Kürzlich erschien mit Nr. 56 die letzte Ausgabe.

Tex

Lance

Einen Amerikaner müssen wir schon noch nennen: Waren Tufts, der zuerst mit Casey Ruggles und dann mit Lance bedeutende Strip-Serien für US-Zeitungen geschaffen hat. Historisch und geografisch fundiert erzählte Tufts abwechslungsreiche Geschichten mit interessanten Protagonisten. Beide Serien wurden bzw. werden in vorzüglicher Qualität im Bocola Verlag veröffentlicht.

Lance

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: