Martin Compart


NEWS in Tateinheit mit STAMMTISCHGEGRÖLE: DA ISSER WIEDER: TIL SCHWEIGER GEGEN IS? by Martin Compart
17. November 2015, 4:22 pm
Filed under: DEUTSCHER-TV-SCHROTT, NEWS, Stammtischgegröle, TV-Serien | Schlagwörter: , ,

3,w=559,c=0.bild[1]

Ein Tatort-Zweiteiler (Oh, Mann! Wiedermal kurz vor dem seriellen Erzählen? ) mit Micky Maus Schweiger wird leider (oder auch nicht leider) verschoben. Begründung von Programmdirektor Frank Beckmann: „Es passt einfach nicht in diese Wochen, eine Krimireihe zu zeigen, in der es auch um einen terroristischen Angriff geht.“

Heißt das etwa: Es ist nicht alles schlecht, was der Islamische Staat anrichtet? Der (leider nur vorläufige) Verzicht auf die Ausstrahlung erhöht den IQ auf beiden Seiten – bei der ARD und dem hilflos im Altersheim ohne Fernbedienung ächzenden Zuschauer, der vom Pfleger den Sender eingestellt bekommt.

Diese unsäglichen Schweiger-Tatorte kommen daher wie eine überlange COBRA 11-Folge. Äktschn, äktschn, äktschn. Aber COBRA hatte immerhin vor ein paar Jahren sogar intelligente Drehbücher, die politisch in die Tiefe gingen. ich denke da vor allem an die Skripte von Michael Krause. Der große Erfolg von Schweiger in Film und TV spricht weniger gegen ihn, als für den Erfolg der Verblödungsoffensive seit der geistig-moralischen Wende. Er ist ein ideale Vertreter für eine geisteschütteren Zeit. Von der LINDENSTRASSE bis zum TATORT ist so ziemlich alles, an dem Schweiger beteiligt war, lästig und ekelig.

Man muss sich nur das obige Foto anschauen: Aufgebrezelt bis zum Anschlag versucht Micky Maus martialisch daher zu kommen. Aber der Subtext ist: Til, pass upp beim Rückstoss. Eine unglaubliche Demonstration des Versagens. Das ist nicht der deutsche Bruce Willis, sondern der Heinz Rühmann des Spätkapitalismus, Hypoxie im Blick. Dieses Foto erinnert an ein Chuck Norris-Poster, das von Designern der Tschibo-Filialen nachgebaut wurde. Aber der TATORT im Allgemeinen ist längst zu einem Komposthaufen aus Birkenstockschuhen vergoren, der keine Osmose mit Populärkultur auf internationalem Niveau ermöglicht. Er ist das Spießigste vom Spießigen. Sozialdemokratischer Biedermeier.

BLOCHIN

DIE CHEFIN

KOMMISSARIN WINNIE HELLER
HELDT
HELEN DORN
EIN STARKES TEAM

SCHWARZBACH 23

MORD MIT AUSSICHT

Das sind vielleicht Titel für Krimi-Serien! Da bläst die Provinz durch jede Pore. Verzweifelte Originalitätssuche, aber den Schrebergarten immer im Blick.

Und dann immer diese unsäglichen Namen der Krimi-Figuren (da ist das ZDF ganz weit vorne). Immer haarscharf am authentischen vorbei und voll ins Peinliche. Til, der Junge von nebenan, heißt im TATORT „Nick Tschiller“. Das assoziiere ich doch sofort mit einer schlechten Groschenheftserie aus den 1950ern oder einen nicht realisierten Lehning-Comic (Arbeitstitel für Roy Stark?). Vielleicht könnte auch der Drummer von REVOLVERHELD so heißen…

War das schon immer so? Da fällt mir der Eintrag zu PRIVATDETEKTIV CLIFF DEXTER aus meinem Buch CRIME TV ein:

Produzent Lockau erzählte auch, wieviel Mühe man sich im Vorfeld mit der Serie gemacht hatte: „Der Name Cliff stand von Anfang an fest. Und der Nachname? Rund 800 Fernsehzuschauer wurden vom ZDF befragt Morris? Carter? Oder Dexter? Die große Mehrheit – zumeist Frauen – entschieden sich für Dexter. Der Knacklaut X haftet im Ohr, bietet graphisch ein gutes Bild und ruft offenbar männliche Assoziationen hervor.“

513GV76W9KL._SX365_BO1,204,203,200_[1]

Was das Riesenbudget für diese Machwerke angeht in Relation zur Kreativität, bleibt nur die alte Weisheit:

„Wenn Schweine Trüffel fressen, wächst ihnen nicht die Trüffel, sondern Schweinespeck.“

Schweiger zu BILD: „Ich persönlich bin völlig entsetzt darüber, was in Paris passiert ist. Es ist so furchtbar. Aber wir sollten uns nicht von Terroristen diktieren lassen, was wir im Fernsehen zeigen sollten. Dann können wir ja bald nur noch ein Testbild senden.“

Und? Was spricht dagegen? Wenn ARD und ZDF die Eigenproduktionen im Unterhaltungssektor auf Null runterfahren (und die Kopfsteuer auf 5 Euro sinkt), ist gegen ein gepflegtes Testbild nichts einzuwenden. Auch das würde den IQ auf beiden Seiten erhöhen.

P.S.: Und auch die Altersschwachen vom Lerchenberg melden sich zur Betroffenheitsdebatte über TV-Krimis:

„Die Redaktion soll sich für eine Verlegung des Sendetermins eingesetzt haben. Hintergrund: In dem Krimi geht es auch um eine Geiselnahme und brutale Gangster, die morden.

Keine Terroristen zwar, dennoch…“

Für sowas braucht man einfach die BILD:http://www.bild.de/unterhaltung/tv/tatort/darf-der-terror-unser-tv-programm-bestimmen-43437572.bild.html

 


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: