Martin Compart


DIE FRANZOSEN SETZEN WICHTIGE ZEICHEN FÜR EINE KÜNFTIGE UNTERNEHMENSKULTUR by Martin Compart
6. Oktober 2015, 3:11 pm
Filed under: NEWS, Parasiten, Politik & Geschichte | Schlagwörter: ,

Air-France-Manager bei der freudigen Entgegennahme ihrer Boni.

Advertisements

2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Habe jetzt nur den S.Z. -Artikel diesbezüglich über“flogen“hihi,
und es wurden als eine Ursache die Arbeitszeit/-moral der Piloten genannt..die sich das Unternehmen nicht mehr leisten könne!
Ich denke dann immer an die Redewendung „Der Fisch fängt vom Kopf her an-zustinken!
Das heisst die bisherigen Airfrancespitzen haben sich um ihren Kram gekümmert-Boni usw,wechselten ständig und waren überfordert mit modernen Anforderungen und diese ordentlich zukommunizieren!
Und plötzlich soll sich alles zum Guten wenden pffffff
durch Entlassungen pffff.
Jedenfalls meine Einschätzung ohne tiefer in die Materie eingestiegen zusein 😉

Kommentar von Martin Däniken

Das ist doch inzwischen strukturell: Wenn sich Manager Gehälter, Boni und Abfindungen in der Höhe des Sozialproduktes schwarzafrikanischer Staaten reinschieben, fühlen sie sich weder der Belegschaft (vom Allgemeinwohl will ich gar nicht reden), noch einer langfristigen Strategie verpflichtet, sondern nur den Aktionären und den Quartalszahlen. Das Schöne an diesen Neo-Cons und Turbo-Kapitalisten ist, dass sie den Strick (mit leichter Preiserhöhung) verkaufen, an dem sie selber aufgeknüpft werden. Schade ist, dass ein ruinierter Planet zurückbleibt.

Kommentar von Martin Compart




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: