Martin Compart


HURRAY FOR HARRY! by Martin Compart
11. September 2014, 3:46 pm
Filed under: China, FLASHMAN | Schlagwörter: ,

9173le8cd+L[1]

ENDLICH ERSCHIENEN UND LIIEFERBAR!

Harrys Abenteuer im Reich der Mitte.

 

HARRY ÜBER CHINESISCHE GERICHTSBARKEIT:
„In China habe ich den Prozess eines Burschen miterlebt, der seine Frau dabei erwischt hatte, wie sie es mit dem Untermieter trieb, und sie alle beide mit der Axt erledigte. Sie versuchten, ihn des Mordes zu überführen, indem sie die Köpfe der Opfer in einen Bottich voller Wasser warfen und umrührten; am Ende hatten die beiden schwimmenden Köpfe die Gesichter einander zugekehrt, was die Zuneigung der Ehebrecher bewies, also wurde der Gefangene freigesprochen und erhielt als tugendhafter Ehemann eine Belohnung. Das war, wie ich mich erinnere, die einzige chinesische Gerichtsverhandlung, an der ich teilnahm, wo Richter und Zeugen nicht bestochen waren.“

Taiping_Rebellion_prisoners[1]

…und über die TAIPING-REBELLION, mit der er es in diesem Band zu tun hat:
„Alles begann damals in den Vierzigern, als ein kantonesischer Schreiber seine Prüfung nicht bestand und in eine Trance verfiel, aus der er schließlich wieder auftauchte, um zu verkünden, er sei Christus’ jüngerer Bruder – ein Trick, den ich glücklicherweise niemals dem alten Arnold gegenüber angewandt habe, wenn ich in Rugby meine Griechisch-Übersetzungen vermasselte. Wie dem auch sei, dieser Schreiber beschloss, er hätte eine göttliche Mission, die Mandschus zu stürzen und das „T’ai-p’ing“ zu gründen – das Königreich des Ewigen Friedens oder der Himmlischen Harmonie oder was man will. Er lief umher und predigte eine Art verkorkstes Christentum, das er sich aus den Traktaten der Missionare zusammengebastelt hatte, und in jedem normalen Land hätte man ihm entweder einen Schlag auf den Kopf gegeben oder einen Lehrstuhl eingerichtet. Aber da man sich in China befand, kam sein Kreuzzug gegen jeden Sinn und Verstand gut an, und binnen weniger Jahre hatte er eine gewaltige Armee aufgebaut, mehrere Provinzen verwüstet, verschiedenen kaiserlichen Generälen eine Abreibung verpasst, Dutzende von Städten samt der alten Hauptstadt Nanking eingenommen und sich bedrohlich nahe an Peking herangemacht. Er wurde von Minute zu Minute verrückter, wohlgemerkt, aber unter den Millionen Bauern, die sich um ihn geschart und seinen religiösen Unsinn geschluckt hatten, befanden sich ein paar fähige Burschen, die die Feldzüge planten, die Schlachten schlugen und seine erstaunlichen Vorstellungen von Verehrung und Disziplin einem beträchtlichen Teil der Bevölkerung aufdrängten… Das also war der Stand der Dinge: Eine Mandschu-Regierung mit einem schwachsinnigen Kaiser an der Spitze, der die Welt für ein Quadrat hielt, führte einen lethargischen Krieg gegen von einem Wahnsinnigen geführte Rebellen…
Ein Taiping- China hätte sich schon sehr anstrengen müssen, um schlechter zu sein als das verkommene Mandschu-Reich, dessen Freundschaft mindestens zweifelhaft war.
Doch zog ich im Geiste den Hut vor der Taiping-Rebellion – wie alle revolutionären Bewegungen (und alle Regierungen, was das betrifft) war sie eindeutig dazu da, den Herrschenden einen Überfluss aus den Fleischtöpfen zu sichern, während sie die Beherrschten davon überzeugte, dass Entsagung gut für die Seele ist. Doch außer den Papisten fiel mir kein anderer herrschender Verein ein, der sein Geschäft so gut verstanden hätte wie dieser hier.“

http://www.kueblerverlagshop.de/Fraser-Flashman/Flashman-und-der-Chinesische-Drache/Flashman-und-der-Chinesische-Drache-Buch.html

http://www.amazon.de/Flashman-Chinesische-Drache-Flashman-Manuskripte-Taiping-Aufstand/dp/3942270986/ref=sr_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1410449415&sr=1-3&keywords=flashman

 

Hintergrundmaterial gibt es in meinem Blog unter:

http://compartsflashman.wordpress.com/category/flashman-u-d-chinesische-drache/

…und bei KÜBLER unter:

http://www.kueblerverlag.de/index.php/fraser-flashman/baendeepisoden-im-detail/der-chinesische-drache/info-chin-drache

 

EBENFALLS NEU ERSCHIENEN: DIE 2.AUFLAGE VON:

flashmans-attacke-089508063[1]

Neu sind ein Nachwort von mir und eine zusätzliche Karte zu den Handlungsschauplätzen in Zentralasien. Der unverschämt günstige Preis von € 9,95 wurde beibehalten.

P.S.: Das der DRACHE und die künftigen FLASHMAN mit €14,80 teurer werden, liegt auch daran, das sie Erstveröffentlichungen (bis auf DRACHE, aber dessen alte Ullstein-Übersetzung musste stark bearbeitet werden; näheres dazu auf meinem FLASHMAN-BLOG unter  http://compartsflashman.wordpress.com/2014/07/23/mein-flashman-logbuch/ ) sind (FLASHMAN UND DER BERG DES LICHTS wurde zwar bei Strange als Hardcover veröffentlicht, aber nie als Quality Paperback oder Taschenbuch) und wir mit einer gesunden Mischkalkulation die hohen Übersetzungskosten ausgleichen müssen. Und für Flashman mit seinen komplexen historischen Handlungen braucht man die besten Übersetzer, die man kriegen kann. Zum glück hat Marion Vrbicky, die auch BERG DES LICHTS übersetzt hat, bei Flashy nicht nein sagen können.

http://www.amazon.de/Flashmans-Attacke-Flashman-Manuskripte-Krimkrieg-Zentralasien-ebook/dp/B00KYM75PC

http://www.kueblerverlagshop.de/Fraser-Flashman/4-Flashmans-Attacke/Flashmans-Attacke-Bd-4-Buch.html


Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: