Martin Compart


Warum mir nie wieder ein „Spiegel“ in die Hände gerät by Martin Compart
30. Juli 2014, 7:31 pm
Filed under: Deutsches Feuilleton, Parasiten, Politik & Geschichte | Schlagwörter:

Eine weitere, höchst fundierte, Auseinandersetzung mit diesem SPIEGEL unter:
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/18500/wie-der-spiegel-mit-dem-vorwurf-der-kriegshetze-umgeht/



FLASHMAN FOR FREE by Martin Compart
28. Juli 2014, 6:14 pm
Filed under: FLASHMAN | Schlagwörter:

Der Countdown läuft. Nur noch wenige Tage bis zum Beginn der Aktion: Freie Downloads von FLASHMAN IN AFGHANISTAN. Und hier kann man es sich für nix runterladen:

http://www.kueblerverlag.de/index.php/fraser-flashman/flashman-spezial



DAS BESTE DEUTSCHE POP-ALBUM by Martin Compart
26. Juli 2014, 6:34 pm
Filed under: Allgemein

Nun ist es endlich bestätigt. Weißer Rauch steigt aus den Rock-Palästen. Unter Auslassung der Springer Heloten (Musik-Express, DEUTSCHER Rolling Stone usw) wurde nach streng ästhetischen Prinzipien das beste deutsche Rock-Album aller Zeiten ermittelt:

achim-reichel-blues-in-blond_149311[1]



ERMITTLER EMPÖRT! by Martin Compart
26. Juli 2014, 5:54 pm
Filed under: NEWS, Stammtischgegröle, TV, TV-Serien | Schlagwörter:

So betexteten die hirnentkernten „Journalisten“ die gnadenvolle Nachricht, dass weniger TATORTE am Sonntagabend auf ihr sediertes Publikum abgefeuert würden.
Das ist die gute Nachricht.
Die schlechte ist, dass auf einem TATORT-Sendeplatz eine Folge der neuen „Krimi“-Serie über einen Ermittler aus der, ich fasse kaum diese historische Boardwalk Empire-Perspektive, Weimarer Republik platziert wird. Aber auch da gibt es eine gute Nachricht: Ausnahmsweise wird das nicht von Nico Hoffmann, dem Zeitgeschichts-Verweser des deutschen Volksempfängers produziert, sondern von den lediglich peinlichen X-Filmern (denen man nur ein X für ein O machen kann).
Freuen wir uns auf eine weitere Blamage des deutschen Fernsehens!
(aus dem Protokoll eines Einstellungsgespräches beim ZDF:
„Wann war der 2.Weltkrieg?“
„Nach dem ersten.“
„Da haben wir wohl einen neuen Guido Knopp gefunden.“)



DIE GROSSE FLASHMAN-ÜBERRASCHUNG by Martin Compart
19. Juli 2014, 4:54 pm
Filed under: FLASHMAN | Schlagwörter:

Nun ist die Katze aus dem Sack…

http://compartsflashman.wordpress.com/Afghan_Audio600[1]



WEISE WORTE by Martin Compart
19. Juli 2014, 12:30 pm
Filed under: Weise Worte | Schlagwörter:

Warum sind so viele Buchverlage in der Krise?

Weil bei ihnen die Logistik Strategie und Ziel bestimmt.



NEWS: TED LEWIS by Martin Compart
13. Juli 2014, 2:14 pm
Filed under: Ted Lewis | Schlagwörter: ,

Ein großartiger Artikel über Ted Lewis von Hans Schmid unter:

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41693/1.html

Schmid weiß, worüber er schreibt. Leider viel zu selten. Wenn er sich ein Sujet vornimmt, dann ist er akribisch und brillant wie wenige.

ted-gateshead-525x300[1]



FLASHMAN BLOG by Martin Compart
5. Juli 2014, 12:50 pm
Filed under: FLASHMAN | Schlagwörter:

FLASHMAN in eigenen Worten wurde aktualisiert:
http://compartsflashman.wordpress.com/2014/06/30/flashman-in-eigenen-worten/

flashman[1]

ARISTOKRATIE:
„…weshalb die Leute wegen einer Königlichen Hoheit ein solches Aufheben machen. Bei unserem dicken, kleinen Teddy ist es das gleiche; alle tun, als sei er der edelste und tugendhafteste Gentleman von Europa, und dabei weiß man doch allgemein, dass er bloß ein lasterhafter alter Wüstling ist – gleich mir, doch ohne mein Talent, mich, wenn nötig, liebenswürdig zu geben.“ (RF)



OFFENER BRIEF AN DIE GEBÜHRENEINTREIBER DES RUNDFUNKS by Martin Compart
3. Juli 2014, 1:58 pm
Filed under: ORGANISIERTE KRIMINALITÄT, Parasiten, Stammtischgegröle | Schlagwörter: ,

An die Parasiten des öffentlich-rechtlichen Beitragsservice,
und ihren Kalifen Färber,

die Kölner Sektion Ihres Karnevalvereins besaß die Unverfrorenheit, mir heute einen impertinenten Fragebogen mit unfreiem Rückumschlag zuzusenden, den ich umgehend unausgefüllt, aber mit Kommentar versehen, unfrei zurückgeschickt habe.

Mit welchem Recht vermuten Sie, dass Ihre zutiefst ekelhafte Behörde davon ausgehen kann, dass ich mit ihr einen aus eigener Tasche bezahlten Briefwechsel finanzieren und eingehen möchte?

Selbstverständlich haben Sie einmal mehr Ihre Hausaufgaben nicht gemacht und nicht recherchiert, dass ich einem Zwangsgebühren zahlendem Haushalt angehöre. Aber was sollte Ihre wo auch immer rekrutierten Mitarbeiter zu einer solchen intellektuellen Höchstleistung befähigen, die jeder Depp erfüllt, der für Call Center Kundeninformationen einsammelt.
Sie sind wohl eher damit ausgelastet, Todkranke bis ins Hospiz und darüber hinaus zu verfolgen.

Ich verlange von weiteren Belästigungen Ihrerseits abzusehen, da jeder Kontakt mit Geistesgnomen meine Gesundheit beeinträchtigt.

Ich erlaube mir, diesen offenen Brief in meinen Blog zu stellen, in der Hoffnung einen verwirrten Einzeltäter zu motivieren, sich mit Ihrer Behörde auseinander zu setzen. Mir würde schon milde Genugtuung bereiten, wenn man jeden Mitarbeiter der Rundfunkbeitragsbehörde nach Kivu versetzt und den Rest seines Lebens in Coltan-Minen seine gesellschaftlich relevante Tätigkeit fortsetzen lässt.

Mit tiefer Verachtung,

Martin Compart

Färber-Kopf[1]

Das ist Färber, der führende Karrierist der Bande, und das sind die Hauptschergen der Wegelagerer

Der Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat setzt sich zusammen aus je einem Vertreter der Landesrundfunkanstalten der ARD und des Deutschlandradio sowie drei Vertretern des ZDF:

Vorsitzender:
Hans W. Färber, Verwaltungsdirektor (WDR)

Stellvertretende Vorsitzende:
Jürgen Betz, Justiziar (HR)
Karin Brieden, Verwaltungsdirektorin (ZDF)
Rainer Kampmann, Verwaltungs- und Betriebsdirektor (DRadio)

Mitglieder:
Petra Birkenbeil, Hauptabteilungsleiterin Finanzen (ZDF)
Hagen Brandstäter, Verwaltungsdirektor (RBB)
Dr. Hermann Eicher, Justiziar (SWR)
Dr. Albrecht Frenzel, Verwaltungsdirektor (NDR)
Astrid Göbel, Verwaltungsdirektorin (MDR)
Martin Karren, Verwaltungs- und Betriebsdirektor (SR)
Jan Schrader, Abteilungsleiter Finanzen (RB)
Peter Weber, Justiziar (ZDF)
Lorenz Zehetbauer, Verwaltungsdirektor (BR)

http://www.gez-abschaffen.de/index.htm

P.S.: Leider fehlt ein Vertreter der „Abteilung für das Formularwesen“.



WEISE WORTE by Martin Compart
2. Juli 2014, 1:07 pm
Filed under: FLASHMAN, Weise Worte | Schlagwörter:

Wäre ich kein Engländer, so wäre ich gern ein Deutscher. Sie sagen, was sie denken, und das ist im allgemeinen nicht viel, und sie sind bewundernswert ordentlich. Jedermann in Deutschland kennt seinen Platz und bleibt in seinen Schranken und katzbuckelt vor denen, die über ihm stehen – deshalb ist es ein ausgezeichnetes Land für Gentlemen und Angeber… in Deutschland waren die Angehörigen der unteren Schichten gefügig wie weißhäutige Nigger. Im ganzen Land herrscht hervorragende Disziplin und Zucht, und trotz ihrer Fügsamkeit gehören seine Bewohner zu den besten Soldaten und Arbeitern der Welt. Die Grundlage all dessen ist natürlich Dummheit, die bei Menschen vonnöten ist, will man sie dazu bringen, gut zu kämpfen oder zu arbeiten.

Harry Flashman in ROYAL FLASH, Kübler Verlag.

MacDonald_Royal-Flash[1]

http://compartsflashman.wordpress.com/